Alle Asse

Effekt:

Die Zuschauer teilen das Deck in 4 Stapel. Von jedem der Stapel werden 3 zufällige Karten genommen und jeweils auf die anderen 3 Stapel verteilt. Die erste Karte auf jedem Stapel ist nun ein Ass.

Vorbereitung:

Nehmt alle Asse und legt sie oben auf das Kartendeck.

Vorgehensweise:

  1. Lasst einen Zuschauer den Kartenstapel in vier kleinere Stapel zerteilen.
  2. Nennen wir die Stapel: 1-4. Stapel 4 ist der mit den Assen oben drauf. (Nur zum besseren Verständnis des Tricks – nicht den Zuschauern sagen)
  3. Lasst den Zuschauer Stapel 1 aufheben und die ersten 3 Karten nach unten legen. Die neuen 3 ersten Karten verteilt ihr gleichmäßig (eine auf 2 eine auf 3 und eine auf Stapel 4) auf die anderen Stapel.
  4. Das gleiche lasst ihr den Zuschauer mit den anderen Stapeln machen. Wichtig ist, dass ihr dabei die Reihenfolge der Stapel einhaltet (1-4). Der vierte Stapel muss zwingend der letzte sein. Zeigt dem Zuschauer einfach welchen Stapel er als nächstes “bearbeiten” soll.
  5. Fertig! Jetzt nur noch die Karten umdrehen und fertig. Alle Asse liegen oben auf.

Einfacher Kartentricks wie ich finde. Allerdings müsst ihr darauf achten, dass der Zuschauer sich die Karten am Anfang nicht anguckt.

Comments are closed.